Willkommen auf der Seite der Interessengemeinschaft der Selbsthilfegruppen in Stadt- und Landkreis Karlsruhe (IGS)

Der Sprecherrat der IGS stellt sich vor:

Unabhängige Interessenvertretung der Selbsthilfegruppen 

Angeregt durch die Fachtagung „Braucht die Selbsthilfe im Stadt- und Landkreis Karlsruhe- Hilfe?“ wurde beim ersten Forum der Selbsthilfegruppen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe am 21. November 2002 eine gemeinsame Interessenvertretung ins Leben gerufen. Die Interessengemeinschaft (IGS) hat sich vor allem zur Aufgabe gemacht, die Belange und Interessen der Selbsthilfegruppen, auch die der anonymen Gruppen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe zu verbessern und zu stärken. Sie setzt sich ein für die Schaffung von Bedingungen, welche die Tätigkeit von Selbsthilfegruppen und -initiativen fördern.

Dies geschieht unter anderem durch:

  • Vertretung von Anliegen, die alle bzw. mehrere Selbsthilfegruppen betreffen 
  • Ansprechpartnerfunktion für Menschen die sich im Selbsthilfeumfeld engagieren möchten 
  • Übernahme von beratenden Tätigkeiten gegenüber Behörden bspw. Krankenkassen 
  • Organisation von Treffen bspw. das Forum der Selbsthilfegruppen (Buß- und Bettag)
  • Mithilfe/Unterstützung bei der Vernetzung der Selbsthilfegruppen untereinander 
  • Mitarbeit bei der Vergabe der Gelder aus der Poolförderung (pauschale Förderung)
  • Organisation der Wahl der Vertreter für das „Forum Ehrenamt“ der Stadt Karlsruhe 
  • Pflege des Schaukastens auf der Ständehausstraße, der von allen Gruppen genutzt werden kann

 

 

Nachfolgende Geschäftsordnung umschreibt die Aufgaben, Ziele und Regelungen der Interessengemeinschaft der Selbsthilfegruppen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe 

 

Die Geschäftsordnung der IGS:

 Geschäftsordnung

(Fassung vom 10.11.2005)

§ 1 Zweck

Die Interessengemeinschaft (IGS) ist ein Verbund von Selbsthilfegruppen, die sich zur Aufgabe gemacht hat, die Belange und Interessen der Selbsthilfegruppen, auch die der anonymen Gruppen,  in Stadt- und Landkreis Karlsruhe zu verbessern und zu stärken.

Sie berät Behörden, Krankenkassen, Initiativen und Vereine und vertritt dabei die Interessen aller Mitglieder der IGS.

Einzelpersonen, die in der Selbsthilfearbeit aktiv werden wollen, können auch Rat bei

der IGS einholen.

Sie setzt sich ein für die Schaffung von Bedingungen, die die Tätigkeit von Selbsthilfe-gruppen und –initiativen fördern.

Die IGS setzt sich für die Würdigung der ehrenamtlichen Arbeit der Selbsthilfegruppen- mitglieder ein. Sie wirkt darauf hin, das Ansehen von Selbsthilfe im Gesundheits- und Sozialbereich zu verbessern.

Die IGS will den Zusammenhalt der Selbsthilfegruppen und –initiativen fördern und den Erfahrungsaustausch der Gruppen und Vereine untereinander intensivieren.

Dies soll erreicht werden durch:

(1) Veranstaltungen,

(2) Publikationen und Öffentlichkeitsarbeit, die mit dem Zweck in Zusammenhang stehen

Die IGS kann auch, entsprechend der vorhandenen Mittel, finanzielle Unterstützung für die Gruppen und Vereine bereitstellen.

Die IGS ist selbstlos tätig.

Mittel der IGS dürfen nur für die Förderung der Selbsthilfe verwendet werden.

§ 2 Mitgliedschaft

Mitglied der IGS ist jede Selbsthilfegruppe und jeder Selbsthilfeverein, vertreten durch eine Person, welche die Ziele der IGS unterstützt. Die Wahrung der Anonymität außerhalb des Organs wird zugesichert.

Ein Mitglied kann sein Anliegen entweder im Forum vorbringen oder sich direkt an die IGS wenden

§ 3 Organe der IGS

Organe der IGS sind:

(1) Das Forum

(2) Der Sprecherrat

§ 4 Das Forum

Das Forum besteht aus den Vertretern/Innen der Mitglieder (siehe §2 Mitgliedschaft).

(1) Das Forum tritt mindestens einmal jährlich zusammen. Die Einladungen werden 4 Wochen vorher versandt.

(2) Eine außerordentliche Versammlung des Forums ist einzuberufen, wenn es das Interesse der IGS erfordert.

(3) Die Versammlung des Forums ist das oberste Organ der IGS.

Sie hat folgende Aufgaben:

a) Wahl des Sprecherrates und des/der 1. und 2. Ersatzvertreters/In

b) Wahl der Vertreter/Innen der Selbsthilfegruppen im Forum Ehrenamt der Stadt Karlsruhe

c) Einbringen von Vorschlägen für Arbeitsinhalte der Interessengemeinschaft

d)Änderungen der Geschäftsordnung, die mit einfacher Mehrheit beschlossen werden.

(4) Die Versammlung des Forums ist beschlussfähig mit der Anzahl der anwesenden Mitglieder.

(5) Die Versammlung des Forums fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit. Bei Stimmengleichheit gilt der Antrag als angenommen.

(6) Auf Antrag ist das Forum berechtigt ein Sprecherratsmitglied abzuwählen.

§ 5 Der Sprecherrat

(1) Der Sprecherrat besteht aus drei gewählten Gruppenvertretern/Innen. Tritt ein Sprecherratsmitglied aus, so wird automatisch der 1. bzw. bei einem weiteren Austritt der/die 2.  Ersatzvertreter/In zum Sprecherratsmitglied.

(2) Die Wahl der Sprecherratsmitglieder und der Ersatzvertreter/Innen erfolgt offen. Sie müssen geheim erfolgen, wenn ein/e Wahlberechtigte/r es wünscht.

Die Wahl erfolgt für drei Jahre. Wiederwahl ist möglich.

(3) Der Sprecherrat ist beschlussfähig, wenn mindestens zwei Mitglieder anwesend sind.

Der Sprecherrat fasst seine Beschlüsse mit einfacher Mehrheit.

(4) Der Sprecherrat legt sein Amt nieder, wenn er nicht mehr Leiter/In bzw. Vorstand seiner Gruppe bzw. seines Vereins ist.

(5) Der Sprecherrat trifft sich mindestens viermal im Jahr bzw. entsprechend der Not-wendigkeit.

(6) Der Sprecherrat ist Vergabegremium bei der Gewährung der Grundförderung für Selbsthilfegruppen in Stadt- und Landkreis Karlsruhe (gem. §20 Abs. 4 – Poolförderung).

Die Vergabe erfolgt nach den „Kriterien zur Vergabe der Mittel“.

(7) Auf Antrag leistet der Sprecherrat Hilfestellung bei Problemen der Mitglieder.

(8) Der Sprecherrat kann bei Bedarf auch auf die Mitarbeit der Vorstände der Mitglieder zurückgreifen.

§ 6 Auflösung der IGS

Für den Beschluss, die IGS von Seiten des Forums aufzulösen, ist eine qualifizierte ( 2/3) Mehrheit aller anwesenden Mitglieder, die das Forum bilden, erforderlich.

Die bei der Auflösung noch vorhandenen Mittel werden auf die Mitglieder der IGS verteilt.

 

Auf dem Forum der Selbsthilfegruppen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe am 22. November 2017 wurden nachfolgende Personen in den Sprecherrat der IGS gewählt:

 

Susanne Viehbacher

SHG für Epileptiker Karlsruhe e.V.

http://shg-epi-ka.de

 

Bernd Breidohr

SHG Down-Syndrom

Tel.  0176 / 785 143 22                 E-Mail: bernd.breidohr@web.de

 

Tino Besekow 

Malosinka - Selbsthilfegruppe für Magenkrebserkrankte und Angehörige 

Tel. 0171 / 641 12 19             Internet: http://malosinka.de/

ImpressumKontakt
Zum Seitenanfang